Plus
Weißenthurm

Kurzfristig improvisierte Lösung: Aus Sportpark Weißenthurm soll eine Kita werden

Von Stefanie Braun
Aus dem Sportpark in der Rosenstraße in Weißenthurm soll eine Kindertagesstätte werden – fürs erste improvisiert. Nachdem die Planungen an einer andere Stätte wegen negativer Kostenentwicklungen angehalten wurde, hat die Verbandsgemeinde hier eine Alternative gefunden.  Foto: Sascha Ditscher
Aus dem Sportpark in der Rosenstraße in Weißenthurm soll eine Kindertagesstätte werden – fürs erste improvisiert. Nachdem die Planungen an einer andere Stätte wegen negativer Kostenentwicklungen angehalten wurde, hat die Verbandsgemeinde hier eine Alternative gefunden. Foto: Sascha Ditscher

Die Verbandsgemeinde (VG) Weißenthurm hat jüngst eine Stellenausschreibung veröffentlicht: Gesucht wird eine Leitung für eine provisorische Kindertagesstätte. Start der Beschäftigung: 1. Mai. In der Einrichtung sollen ab dann rund 40 Kinder ab dem ersten Lebensjahr betreut werden, heißt es in der Ausschreibung. Die Erweiterung der Einrichtung auf eine achtgruppige Kindertagesstätte sei zum Sommer/Herbst 2021 geplant.

Lesezeit: 2 Minuten
Die VG bestätigt in einer Pressemitteilung, dass sie zunächst die „kurzfristige Anmietung einer Immobilie zur Schaffung von provisorischen Kitaplätzen“ plant. Hierfür habe man den Sportpark in der Rosenstraße gewinnen können. Dieser sei eine Alternative zu einem anderen Projekt im Bereich der „Rheinhell“. Dort hatte die VG Weißenthurm bereits seit der ...