Plus

Kritik: Für Gastronomen aus Koblenz und der Region kocht der Topf bald über

Es sind düstere Zukunftsprognosen, die Gastronomen für die Branche in Stadt und Kreis ziehen: Fachkräftemangel, steigende Ansprüche der Gäste und Konkurrenz der Systemgastronomie, hoher Druck für das Personal. Schuld könnte auch der Gesetzgeber sein, meint der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) – doch diese Meinung teilt nicht jeder.

Lesezeit: 4 Minuten
Der Gang durch die Koblenzer Innenstadt offenbart es: Die Zahl der Systemgastronomen wächst. So gibt es immer mehr dieser Restaurants, die nach vorgegebenen, vereinheitlichten Mustern Gäste in möglichst großen Mengen bedienen wollen, meint Joachim Mehlhorn, Dehoga-Vorsitzender für Koblenz, im Gespräch mit unserer Zeitung. Mit frischem und ehrlichem Kochen habe die ...