Archivierter Artikel vom 04.05.2016, 10:34 Uhr
Plus
Kreis MYK

Kreis MYK: Wegepaten gehen mit Argusaugen über die Traumpfade

Fehlerfrei, lückenlos und eindeutig – das sind die Kernkriterien, damit eine Tour für den Wanderer nicht zum Ratespiel gerät. Denn gerade die Traumpfade werben damit, dass sie „unverlaufbar“ markiert und beschildert sind. Damit die Wege immer einwandfrei sind, gibt es 20 Wegepaten, die dort nach dem Rechten schauen. Jetzt haben sie sich zu einem Erfahrungsaustausch getroffen. Dabei waren auch der Wegemanager und die Rhein-Mosel- Eifel-Touristik (Remet) als Projektträger der Traumpfaden, heißt es in einer Pressemitteilung der Remet.

Lesezeit: 2 Minuten