Koblenz

Koveb reagiert mit Sonderfahrplan auf Streik: Im Busverkehr gibt es einige Einschränkungen

Zwei Koveb-Busse stehen vor dem Forum Mittelrhein in Koblenz.
Zwei Koveb-Busse stehen vor dem Forum Mittelrhein in Koblenz. Foto: Koveb (Archiv)

Arbeitsniederlegung soll bis zum Schichtende am Sonntag anhalten.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Seit Freitagmorgen werden die Koblenzer Verkehrsbetriebe (Koveb) erneut ohne Vorwarnung von Verdi bestreikt. Der Verkehrsbetrieb weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass das Streikende für diesen Sonntag, 23. Juni, zum Schichtende vorgesehen ist. Aus diesem Grund hat die Koveb umgehend auf einen Sonderfahrplan umgestellt.

  • Demnach werden am Freitag, 21. Juni, die folgenden Linien gefahren: 2, 3/13, 5, 6, 7, 8, 9, 10, E-Wagen Schülerverkehr (Schulzentrum Asterstein, Schulzentrum Karthause, Berufsschulzentrum Moselweiß, HWK-Ausbildungszentrum). Nicht gefahren werden die Linien 12, 4/14, 15, 16, 19, 26, 27, 29. Nach Mitternacht gibt es keine Nachtbusse der Koveb.
  • Am Samstag, 22. Juni, gilt der Sonntagsfahrplan. Die Linie 26 wird nicht gefahren. Erneut fahrend nach Mitternacht keine Nachtbusse der Koveb.
  • Am Sonntag, 23. Juni, verkehren ab 6.32 Uhr die Nachbuslinien N2, N3, N5, N6, N7, N9 und 8 im Stundentakt.

Die Koveb weist darauf hin, dass weitere Einschränkungen im Fahrtenangebot nicht ausgeschlossen werden können. Fahrgäste werden gebeten, sich unter www.koveb.de zu informieren. Aktuelle Aushänge an den Haltestellen sind laut Pressemitteilung nicht möglich. Die Koveb bittet um Verständnis. red