Koblenz

Koffer erzählen Lebensgeschichten

In der Familienbildungsstätte ist eine Ausstellung zum Thema „Losgehen und ankommen“ zu sehen. Zehn Lebensgeschichten von Migranten werden erzählt.

Anzeige

Koblenz. In der Familienbildungsstätte ist eine Ausstellung zum Thema „Losgehen und ankommen“ zu sehen. Zehn Lebensgeschichten von Migranten werden erzählt.

Schallplatten, Kinderbilder, ein Gebetsbuch: In ihre Koffer haben zehn Frauen und Männer ihre Erinnerungen gepackt. Es sind Erinnerungen an die alte Heimat und Zeugnisse der neuen. Denn alle zehn Menschen haben einmal ihr Land verlassen. In Deutschland sind sie angekommen – mehr oder weniger.

Mehr zu der Ausstellung lesen Sie in der Wochenendausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.