Archivierter Artikel vom 27.06.2013, 11:30 Uhr
Koblenz

Koblenzer Polizei kontrolliert verstärkt junge Mopedfahrer

Die Koblenzer Polizei hat in den vergangenen Tagen an mehreren Stellen im Stadtgebiet insgesamt 169 Motorräder kontrolliert, davon 109 Kleinkrafträder (Mopeds). Besonders die Risikogruppe der jungen Fahrer sollte dem Alter entsprechend angesprochen werden.

Die Koblenzer Polizei im Zweiradkontrolleinsatz.
Die Koblenzer Polizei im Zweiradkontrolleinsatz.
Foto: Polizei

Koblenz – Die Koblenzer Polizei hat in den vergangenen Tagen an mehreren Stellen im Stadtgebiet insgesamt 169 Motorräder kontrolliert, davon 109 Kleinkrafträder (Mopeds). Besonders die Risikogruppe der jungen Fahrer sollte dem Alter entsprechend angesprochen werden.

Darüber informiert das Präsidium im Nachgang der Verkehrssicherheitstage des rheinland-pfälzischen Innenministerium.

Kontrollstellen waren am Löhr-Center, an Balduin- und Kurt-Schumacher-Brücke und in der Beatusstraße (Berufsschule) eingerichtet. Bei neun Mopeds muss ein Geschwindigkeitsgutachten erstellt werden.

Es wurden zehn Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gestellt. Bei einem Fahrer wurde Drogenkonsum festgestellt. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.

Insgesamt 43 Fahrer wurden gebührenpflichtig verwarnt, 19 Mängelberichte wurde ausgestellt.