Archivierter Artikel vom 28.03.2020, 15:39 Uhr
Koblenz

Koblenzer Kulturdezernentin: „Wir brauchen eine Beruhigung der Lage“

Das Coronavirus und dessen Folgen haben die Kulturszene in eine tiefe Krise gestürzt. Konfrontiert mit einer mehr als ungewissen Zukunft, sehen zahlreiche Veranstalter und Künstler ihre Existenz bedroht. Die Hoffnungen ruhen in dieser Situation vor allem auf der Politik, die in dieser Woche bereits tätig wurde: Im Eiltempo haben Bundestag und Bundesrat ein Rekordhilfspaket im Umfang von 156 Milliarden Euro geschnürt. Und doch halten sich gerade in der freien Kulturszene Bedenken, dass das Geld am Ende nicht bei allen ankommen könnte. Wir haben mit der Koblenzer Kulturdezernentin Margit Theis-Scholz über die Corona-Krise, deren Auswirkungen und mögliche Lösungsansätze gesprochen.

Stefan Schalles Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net