Archivierter Artikel vom 21.12.2010, 18:07 Uhr
Koblenz

Koblenzer klagen: Schnee wird nur schlecht oder zu spät geräumt

Ohne Unterbrechung klingelte das „Schneetelefon“ in der Redaktion. Der nahezu einhellige Tenor: In Koblenz wird viel zu wenig Schnee geräumt oder gegen Glätte gestreut.

Morgens um 10 in Koblenz: Auch die Hauptverkehrsstraßen (hier die Pfuhlgasse) sind zum größten Teil noch nicht geräumt. Erst gegen Mittag ist ungehindertes Durchkommen möglich, auch die Busse fahren wieder.
Morgens um 10 in Koblenz: Auch die Hauptverkehrsstraßen (hier die Pfuhlgasse) sind zum größten Teil noch nicht geräumt. Erst gegen Mittag ist ungehindertes Durchkommen möglich, auch die Busse fahren wieder.
Foto: Ingo Schneider

Koblenz – Ohne Unterbrechung klingelte das „Schneetelefon“ in der Redaktion. Der nahezu einhellige Tenor: In Koblenz wird viel zu wenig Schnee geräumt oder gegen Glätte gestreut.

Und das nicht nur in den abgelegensten Nebenstraßen, sondern auch auf wichtigen Verbindungen. Zudem: Nicht nur über die Stadt beschweren sich viele Anrufer, sondern auch über private Anwohner, die die Bürgersteige nicht räumen, sodass auch Fußgänger nur unter großer Gefahr unterwegs sind.

Mehr zum Thema Winterräumdienst lesen Sie am Mittwoch in der Koblenzer Ausgabe der Rhein-Zeitung.