Koblenz

Koblenzer Hauptbahnhof war gesperrt: Auswirkungen bis in den Abend zu spüren

Freitagnachmittag. Viele Menschen sind auf dem Weg ins Wochenende. Doch am Koblenzer Hauptbahnhof ging kurze Zeit nichts mehr. Komplett-Sperrung. Der Grund dafür ist traurig.

Polizei
Der Schriftzug «Polizei» an einem Polizeirevier.
Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Wegen eines Polizeieinsatzes ist der Koblenzer Hauptbahnhof am Freitag von kurz vor 16 Uhr bis gegen 16.30 Uhr komplett gesperrt worden, teilt die Bundespolizei auf Anfrage mit. Anschließend wurden die Bahnsteige sukzessive wieder freigegeben.

Gegen 18.30 Uhr konnten dann alle Sperrungen aufgehoben werden. Zum Hintergrund des Einsatzes können aufgrund laufender Ermittlungen keine weiteren Angaben gemacht werden, teilt die Bundespolizei mit. Augenzeugen berichten von einer Person im Gleis.

Anmerkung der Redaktion: Suizid

Normalerweise berichten wir nicht über Suizide – um die Persönlichkeitsrechte zu wahren und nicht zur Nachahmung anzuregen. Ausnahmen machen wir nur, wenn Vorfälle durch ihre Umstände besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Leider kann es passieren, dass depressiv veranlagte Menschen sich nach Berichten dieser Art mit ähnlichen Gedanken beschäftigen. Hilfe finden Sie – auch anonym – unter Telefon 0800/111 01 11. Zögern Sie nicht, Hilfe anzunehmen.

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel