Archivierter Artikel vom 08.06.2010, 11:33 Uhr
Koblenz/Urbar

Koblenzer Gruppe von „Helping Hands“ wird gegründet

Die beiden Urbarer Frank Eiden und Marinela Botgros wollen Kindern in Rumänien helfen.

Koblenz/Urbar – Die beiden Urbarer Frank Eiden und Marinela Botgros wollen Kindern in Rumänien helfen.

Die junge Sozialarbeiterin Marinela Botgros ist gebürtige Rumänin. Und sie hat in ihrer Diplomarbeit an der Fachhochschule Koblenz über Kinderarmut in Rumänien geschrieben. So kam sie gemeinsam mit ihrem Freund und Nachbarn Frank Eiden durch Zufall in Kontakt mit dem Verein Helping Hands. Die Arbeit der Ehrenamtlichen hat die beiden so begeistert, dass die beiden Urbarer jetzt eine Koblenzer Gruppe von Helping Hands gründen.

Mehr zu der großen Hilfe für die Ärmsten in Rumänien lesen Sie am Mittwoch in der Koblenzer Rhein-Zeitung.