Koblenz

Koblenzer Ex-OB Hofmann-Göttig: Stadt gewinnt 700.000-Euro-Streit gegen das Land

Das Urteil im Streit um die Pensionslast des Koblenzer Ex-Oberbürgermeisters Joachim Hofmann-Göttig (SPD) war mit Spannung erwartet worden. Jetzt ist klar: Das Land Rheinland-Pfalz muss die 700.000 Euro für die Versorgung bezahlen. Damit hat das Koblenzer Verwaltungsgericht der Stadt Koblenz im Streit mit dem Land Recht gegeben. Die mündliche Verhandlung hatte am 22. November stattgefunden.

Jan Lindner Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net