Koblenz

Koblenzer erkrankt schwer an Covid-19: So ist es, mit dem Tod zu ringen

Dreimal war Hans Neffgen bereits tot. Er wurde wiederbelebt, lag mehrmals im künstlichen Koma, wurde künstlich beatmet. Er konnte nicht schlucken, sich nicht bewegen, seine Nieren versagten, seine Lunge war entzündet, sein Kreislauf kollabierte. Fast 100 Tage war der Koblenzer im Krankenhaus und in der Reha, nachdem er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Seine Überlebenschancen lagen bei 20 Prozent, sagte ihm ein Arzt, als er die Intensivstation verlassen konnte.

Stephanie Mersmann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net