Plus
Koblenz

Koblenzer Bluttat: Anwälte fordern Freispruch

Kurz vor Ende des spektakulären Koblenzer Doppelmordprozesses brach die Angeklagte Henrike Schemmer (47) ihr Schweigen. Sie blickte den Richtern am Landgericht Koblenz ins Gesicht und erklärte mit flehendem Unterton: „Ich habe die Tat nicht begangen.“

Lesezeit: 2 Minuten
+ 69 weitere Artikel zum Thema
Koblenz - Kurz vor Ende des spektakulären Koblenzer Doppelmordprozesses brach die Angeklagte Henrike Schemmer (47) ihr Schweigen. Sie blickte den Richtern am Landgericht Koblenz ins Gesicht und erklärte mit flehendem Unterton: „Ich habe die Tat nicht begangen.“ Von unserem Redakteur Hartmut Wagner Mehr sagte sie nicht, nur diesen Satz. Das Reden überließ ...