Archivierter Artikel vom 27.10.2019, 15:41 Uhr
Koblenz

Koblenzer Ärzte helfen in Afrika: Poliozentrum kooperiert mit Klinik in Nigeria

Seit dem 21. August gilt Nigeria offiziell als poliofrei – als letztes afrikanisches Land. Den Status vergibt die Weltgesundheitsorganisation WHO, wenn innerhalb der vergangenen drei Jahre kein neuer Fall des Wildpoliovirus aufgetreten ist. Dennoch sind nach WHO-Angaben noch immer zwischen 700.000 und einer Million Menschen in Nigeria von der Infektionskrankheit, die vollständig Poliomyelitis heißt, betroffen. Für ihre Versorgung eröffnete im Januar am privaten Cedarcrest-Hospital das landesweit erste Poliozentrum. Die Abteilung arbeitet eng mit Deutschlands einziger Poliostation zusammen, die am Koblenzer Brüderhaus angesiedelt ist. Die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit unterstützt die Kooperation für zwei Jahre.

Katharina Demleitner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net