Archivierter Artikel vom 24.10.2013, 16:16 Uhr
Koblenz

Koblenz: Moselschwimmer löst Polizeieinsatz aus

Brauchte er angesichts der milden Temperaturen eine Abkühlung? Ein Mann, der in der Mosel schwimmen wollte, hat am Donnerstagnachmittag in Koblenz einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: picture alliance / dpa

Ein besorgter Spaziergänger im Koblenzer Stadtteil Lay meldete der Polizei „eine Person in der Mosel“. Aufgrund des momentanen Hochwassers und der schon recht kühlen Wassertemperaturen alarmierte die Polizei sofort ein Team aus Rettungskräften und schickte es an den Fluss.

Beim Eintreffen der Beamten kam der Schwimmer „bereits eigenständig pitschnass aus dem Wasser“, sagte ein Polizeibeamter und gab Entwarnung. Es sei kein Unfall gewesen, sondern ein Schwimmversuch. Zur Sicherheit wurde der Badegast im Rettungswagen untersucht. „Bei den Wassertemperaturen kann es schnell zu einer Unterkühlung kommen“, erklärte ein Beamter. nbo