Archivierter Artikel vom 17.08.2012, 09:28 Uhr
Plus
Koblenz

Koblenz macht mobil gegen rechts

„Für uns hört Toleranz da auf, wo andere nicht geachtet werden, Diffamierungen geschehen und Gewalt jeglicher Art angewendet wird. Gewalt ist auch, wenn andere eingeschüchtert werden.“ Das steht in dem Schreiben, mit dem der DGB zu der Protestkundgebung gegen den Aufmarsch der Neonazis am Samstag, 18. August, mobilisiert.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 15 weitere Artikel zum Thema