Mülheim-Kärlich

Kärlicher Schloss: Jetzt verschwindet der Burggraben

Mit dem Burggraben verschwindet derzeit der letzte, noch verbliebene Rest des einstigen Kärlicher Schlosses aus dem Stadtbild. Das Areal wird derzeit aufgeschüttet, damit dort ein Dorfplatz entstehen kann. Bei Hobbyhistoriker Horst Hohn löst die Aufschüttung gemischte Gefühle aus. Der Stadtführer erläutert im RZ-Gespräch, warum das so ist und gibt Einblick in die Geschichte des Schlosses.

Katharina Demleitner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net