Archivierter Artikel vom 03.01.2019, 11:30 Uhr
Plus
Koblenz

Ist im Plankenweg geschludert worden? Anlieger klagen nach Straßenausbau gegen die Stadt Koblenz

Wer Eigentum in Form eines Hauses hat, fürchtet neben Sturm, Hagel und Hochwasser nichts mehr als das: Straßenausbau. Rasch geht der Eigenanteil, den die Kommune verlangt, in die Tausende. Wie im Plankenweg im Stadtteil Neuendorf: Dort sind die Eigentümer nach dem jüngsten Straßenausbau mit Summen von 2000 bis 55.000 Euro zur Kasse gebeten worden, mancher zahlt doppelt, wenn für ihn mehr als ein Grundstück veranschlagt wurde.

Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten