Plus
Bendorf

Insekten aus extremer Nähe: Bendorfer gewinnt internationalen Fotografiepreis

John-Oliver Dum hat gewonnen – einen Preis, von dem viele wohl noch nie gehört haben, dabei ist es die Auszeichnung in der Szene schlechthin, sagt der 49-Jährige. Der Bendorfer hat einen internationalen Preis für Mikrofotografie gewonnen, erstmals ausgelobt vor 40 Jahren von dem Kamerahersteller Nikon. In dem Wettbewerb für Wissenschaftsfotografie „Nikon Small World“ hat er den fünften Platz gemacht, war bester Europäer.

Lesezeit: 3 Minuten
Große Hoffnungen hatte sich John-Oliver Dum nicht gemacht. Dum ist eigentlich Erzieher, hat jahrelang mit behinderten Erwachsenen gearbeitet, ist heute freier Dozent im sozialen Bereich – und in seiner Freizeit Fotograf von toten Insekten, schafft extreme Nahaufnahmen, Details im Mikrometerbereich, sogenannte Makrofotografie. Mit seinen Aufnahmen hat er viele Fans gefunden, ...