Archivierter Artikel vom 21.05.2010, 11:49 Uhr
Brey

Initiative nimmt sich der Kultur in Brey an

Bisher haben die neun Akteure der Breyer Initiative „Kultur im Dorf“ im Hintergrund gewirkt. Mit einer Veranstaltung zur Geschichte des Weinbaus in Brey tritt der Initiativkreis nun am kommenden Freitag, 28. Mai, erstmals öffentlich in Erscheinung

Die Akteure von „Kultur im Dorf“ sind (von links): Gabi Hock, Paloma Seniow-Treyde, Gisela Gassen, Helmut Rausch, Werner Müller, Alfons Forneck, Albrecht Dinkel sowie (nicht auf dem Bild) Michael Born und Manfred Jocham.
Die Akteure von „Kultur im Dorf“ sind (von links): Gabi Hock, Paloma Seniow-Treyde, Gisela Gassen, Helmut Rausch, Werner Müller, Alfons Forneck, Albrecht Dinkel sowie (nicht auf dem Bild) Michael Born und Manfred Jocham.
Foto: Hochgesand

Brey – Bisher haben die neun Akteure der Breyer Initiative „Kultur im Dorf“ im Hintergrund gewirkt. Mit einer Veranstaltung zur Geschichte des Weinbaus in Brey tritt der Initiativkreis nun am kommenden Freitag, 28. Mai, erstmals öffentlich in Erscheinung.

Die Idee, die dahinter steckt: Kulturelle Veranstaltungen – von Breyern für Breyer – sollen das dörfliche Leben bereichern.

Mehr zu der neuen Reihe und den einzelnen Veranstaltungen lesen Sie in der Wochenendausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.