Koblenz

Initiative „Kein Vergessen“ fordert Gedenktafel für ermordeten Obdachlosen

„Kein Vergessen“: Das fordert eine Initiative, die vor dem Koblenzer Rathaus an eine Tragödie erinnerte, die sich vor 19 Jahren auf dem Zentralplatz abgespielt hat. Ein rechtsextrem motivierter Täter schoss dort damals wahllos in eine Gruppe von Wohnungslosen, Punks, Alternativen und Junkies. Ein Mensch starb, zwei weitere wurden schwer verletzt.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net