Koblenz

Immer wieder personelle Engpässe: Der Koblenzer Vollzugsdienst soll schlagkräftiger werden

Die Corona-Krise hat die Kommunen überrollt – und einige Ämter personell stark gefordert. Dazu zählt neben den Gesundheitsämtern auch der kommunale Vollzugsdienst des Ordnungsamts. Und der ist in Koblenz eh schon stark gebeutelt. Von 35 vorgesehenen Stellen sind nur 25 Mitarbeiter aktiv im Dienst. Die Freien Wähler sehen in der Personalsituation auch ein Versagen der Verantwortlichen. Die zuständige Dezernentin betont, dass das Problem längst angegangen wird.

Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net