Plus
Koblenz

Im Team durch Himmel und manchmal Hölle: „Christoph 23“-Besatzung fliegt von Einsatz zu Einsatz

Wenn Stefan Goldmann den Rotor seines Hubschraubers startet, geht es oft um Leben und Tod. Der Bassenheimer ist einer von drei Piloten des ADAC-Rettungshubschraubers „Christoph 23“, der zum Bundeswehrzentralkrankenhaus (BwZK) in Koblenz gehört.

Von Volker Schmidt
Lesezeit: 9 Minuten
Für den 49-Jährigen ist es der Traumjob. Dabei erleben er und sein Team dramatische Situationen, die andere nur schwer verkraften könnten. Es ist ein ständiges Arbeiten unter Extrembedingungen. Wie geht die Besatzung mit diesem Druck um? Wie verarbeitet sie schlimme Ereignisse? Wie schafft sie es, immer die nötige Präzision und ...