Archivierter Artikel vom 15.04.2011, 13:00 Uhr
Plus

Hundekauf im Internet und die Folgen: Rottweiler wollte zum Säugling in den Kinderwagen kriechen

Koblenz -Tierheimleiterin Kirstin Höfer schäumt vor Wut. Gerade ist eine junge Familie da gewesen und hat eine Rottweilerhündin abgegeben. Denn entgegen der Angabe des Züchters, der ihnen den Hund gebracht und sogar geschenkt hat, vertrug sich Cherry überhaupt nicht gut mit dem Baby der Familie. Der Hund wollte in den Kinderwagen kriechen und schnappte immer wieder nach dem Säugling. „Da kann der Hund nichts für“, bricht Kirstin Höfer eine Lanze für das Tier. „Für die Hündin ist das Baby überhaupt kein Mensch, den sie in der Rangordnung akzeptieren muss. Für sie ist es ein Quitscheball, mehr nicht.“ Und gerade Rottweiler sind sehr auf Beute aus, was nicht bedeutet, dass sie kein guter Familienhund sein können, wenn sie gut geführt sind.

Lesezeit: 3 Minuten