Plus
Koblenz/Polch

Holocaust-Zeitzeuge Heinz Kahn ist tot: Jüdische Kultusgemeinde trauert

Lesezeit: 2 Minuten

Die Jüdische Kultusgemeinde trauert um Dr. Heinz Kahn. Der langjährige Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Koblenz starb am Sonntag, 9. Februar, im Alter von 91 Jahren. Wie die Christlich-Jüdische Gesellschaft mitteilte, wird er am Mittwoch, 11. Februar, um 11.30 Uhr auf dem Friedhof in der Schwerzstraße beigesetzt.

Von Reinhard Kallenbach Mahnen und Aussöhnen: Das war für Heinz Kahn immer wichtig. Der Tierarzt, der in Polch lebte und praktizierte, stand für den Dialog zwischen Juden und Christen. Und nicht nur das. Als Zeitzeuge suchte er das Gespräch mit der jüngeren Generation. Der Vorsitzende galt als liberal, was sich bis ...