Plus
Rheinland-Pfalz/Koblenz

Hoch zur GKM-Krise: Gesundheitsminister sendet klare Signale und gibt Sana eine Förderzusage

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
Der Kemperhof: Die Zukunft des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein ist seit Monaten Gegenstand von Verhandlungen. Foto: Sascha Ditscher
Lesezeit: 2 Minuten

Scheitert die Übernahme des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein durch Sana auf den letzten Metern? Sana jedenfalls hat klare rote Linien markiert. Jetzt meldet sich auch Gesundheitsminister Clemens Hoch in der GKM-Krise zu Wort. Er sendet klare Signale an alle Beteiligten. Und er macht eine Zusage an Sana.

Der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) hat die kommunalen Träger des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein (GKM), Sana und das Rheinische Zusatzversorgungswerk dazu aufgerufen, sich wegen der festgefahrenen Situation beim Verkauf der Großklinik an einen Tisch zu setzen. "Offenbar ist zwischen Sana und den kommunalen Gesellschaftern der größte Knackpunkt, dass die Rheinische Zusatzversorgungskasse ...