Plus
Koblenz

Historisch: Einmal im Jahr die Kaiserin von Koblenz

Zu Kaiserin Augusta wird Sabine Schmidt endgültig, wenn sie zu Kaiser Wilhelm in die Kutsche steigt. Die dunkelbraune Perücke auf dem Kopf, das blassgrüne Volantkleid zugeknöpft, sitzt sie dann neben dem plaudernden Monarchen und wird von ihrer Wohnung auf dem Oberwerth langsam gen Rheinanlagen kutschiert. Es ist Sonntagmittag, gleich beginnt das Augustafest – und damit der große Auftritt von Sabine Schmidt.

Von Stephanie Mersmann
Lesezeit: 2 Minuten
Seit 14 Jahren schlüpft die heute 40-Jährige mindestens einmal im Jahr in die Rolle der Kaiserin, „und tatsächlich passt noch das erste Kleid!“, erzählt die Koblenzerin am Freitag vor dem Augustafest am Pfingstsonntag. Schmidt sitzt in Ringelshirt und Turnschuhen in ihrer lichtdurchfluteten Logopädiepraxis in der Schlossstraße, deren fachliche Leiterin sie ...