Archivierter Artikel vom 23.08.2019, 11:46 Uhr
Stolzenfels

Hintergrund noch offen: Geköpftes Reh in Stolzenfels gefunden

Vor genau einer Woche ist in Stolzenfels ein geköpftes Reh im Waldweg nahe der Kirche St. Menas gefunden worden. Das hat die Berufsfeuerwehr Koblenz auf mehrmalige Anfrage unserer Zeitung bestätigt.

Katrin Steinert

Die Hintergründe sind noch offen. Polizeisprecher Lars Brummer erklärt, dass er erst durch unsere Zeitung erfahren hat, dass das Wild geköpft war. „Wir müssen jetzt herausfinden, wer es gefunden hat, wo es lag und was passiert ist.“ Grundsätzlich sei es nicht Aufgabe der Polizei, sich um tote Wildtiere zu kümmern. Da der Fund aber der Polizei am Samstagnachmittag gemeldet worden war, habe man es der Feuerwehr zur Beseitigung gemeldet. Der Polizei war nicht bekannt, dass dem Tier der Kopf fehlt, so Brummer. „Es ist aber nicht ungewöhnlich, dass bei Tierunfällen Körperteile abgetrennt werden.“ Ob der Kopf gefunden wurde und eventuell eine Straftat vorliegt, ist noch ungeklärt. Katrin Steinert