Plus
Urmitz-Rhein/Koblenz

Hier stirbt ein Stück Karneval: Urmitzer Ex-Prinzen verschrotten Wagen, weil er Vorgaben nicht erfüllt

Über viele Jahre ist er stets ein Höhepunkt des Karnevalsumzugs in Urmitz-Rhein gewesen – der Wagen der „Ex-Tollitäten“ der Gesellschaft Grün-Weiß. Nun haben die ehemaligen Prinzen und Prinzessinnen Hand angelegt, um ihren heiß geliebten Karnevalswagen zu zerlegen und zu verschrotten, wegen der Landesvorgaben darf er nicht mehr fahren. Die Ex-Tollitäten, allesamt Urgesteine des Urmitzer Narrentums, sind traurig und sauer – sie haben sogar daran gedacht, ganz hinzuschmeißen.

Von Peter Meuer
Lesezeit: 6 Minuten
Wilhelm Seier zerteilt mit einem Schneidbrenner Metallstreben. Ein paar Meter weiter lässt Peter Schmalinsky seine Motorsäge an. Unterdessen wuchten Willibald Görg, Norbert Oster, Helmut Weinand, Alois Dutz und Johannes Best eiserne Platten auf einen Anhänger. Ebenfalls helfend mit dabei: Lothar Höfer und Roswitha Weinand. Die Säge schreit, zerteilt Holz. Funken fliegen ...