Archivierter Artikel vom 20.01.2022, 12:22 Uhr
Plus
Kobern-Gondorf

Heiligtum stand mitten in einem Gräberfeld: Neues Buch fasst Fakten zusammen

Angesichts der verschlossenen Zufahrt zu einem ehemaligen Bundeswehrgelände an der Landesstraße 52 zwischen Wolken und Kobern-Gondorf vermuten Ortsunkundige nicht, dass sich hinter dem Tor ein archäologisches Denkmal befindet, über das man in ganz Europa spricht: der Goloring. Über das keltische Monument ist viel geschrieben und noch mehr gesprochen worden – und nicht selten kursierten die unglaublichsten Geschichten.

Von Reinhard Kallenbach Lesezeit: 3 Minuten