Koblenz

Hartes Urteil: Angeklagter im Axtprozess muss vier Jahre in Haft

Ein 19-jähriger Angeklagter wurde vom Landgericht Koblenz zu einer Jugendstrafe von vier Jahren verurteilt. Laut Anklage hatte er im Oktober 2018 in der Goldgrube gemeinsam mit weiteren, teils noch nicht ermittelten Mittätern den Geschädigten mit Faustschlägen traktiert, um ihn auf diese Art und Weise zur Herausgabe von Geld zu nötigen. Zudem soll der Angeklagte auch mit Marihuana in nicht geringer Menge Handel getrieben haben.

Thomas Krämer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net