Archivierter Artikel vom 03.04.2022, 14:00 Uhr
Plus
Koblenz

Hand in Hand zusammenarbeiten: Koblenzer Flüchtlingshelfer wollen sich stärker vernetzen

„Die Stadt Koblenz will gegenüber den geflüchteten Menschen aus der Ukraine ein starkes Zeichen der Solidarität geben. Wir wollen den Menschen, die schlimme Dinge erlebt haben, eine Heimat und ein Dach über dem Kopf geben.“ Dies erklärte Oberbürgermeister David Langner auf einer Veranstaltung, in der es um Austausch und Vernetzung im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer (HwK) Koblenz im Rauental ging.

Von Winfried Scholz Lesezeit: 3 Minuten
+ 183 weitere Artikel zum Thema