Archivierter Artikel vom 16.02.2015, 19:33 Uhr
Plus
Koblenz

Gut gelaunt und bitterböse: So war der Kowelenzer Zuch

Weniger ist manchmal mehr: Mit dieser Formel ließe sich der Koblenzer Rosenmontagszug auf einen Nenner bringen, dessen „Durchlaufzeit“ für Zuschauer dieses Mal deutlich unter der magischen Zwei-Stunden-Marke lag. Den Narren konnte es recht sein – der erhoffte Vorfrühling versteckte sich hinter einem trüben Himmel. Und so mussten sich die Gecken an den originellen Ideen erwärmen, die die Vereine für sie in die Tat umgesetzt hatten.

Lesezeit: 8 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema