Archivierter Artikel vom 09.08.2022, 18:00 Uhr
Plus
Koblenz/Region

Grüne fordern Alternative, um Brandgefahr zu minimieren: Veranstalter prüfen Lasershow neben dem Feuerwerk

Ein Großfeuerwerk bei extremer Trockenheit – ob das eine gute Idee ist, beschäftigt auch die Koblenzer Grünen. Mit Sorge blickt die Partei auf das Feuerwerk, das am nächsten Wochenende zu Rhein in Flammen gezündet wird, schreibt diese in einer Pressemitteilung. Auf Nachfrage der RZ teilt die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, die Veranstalterin von Rhein in Flammen, mit: Veränderungen des Events werden aktuell geprüft – auch eine Drohnen- oder Lasershow, die die Grünen vorschlagen.

Von Stephanie Mersmann Lesezeit: 2 Minuten
+ 19 weitere Artikel zum Thema