Plus
Mülheim-Kärlich

Gewerbepark Mülheim-Kärlich: Kaufleute ärgern sich über Baustellen

Von Reinhard Kallenbach
Die Industriestraße ist, wie hier am Freitagnachmittag, in der Regel gut frequentiert, was auch das starke Interesse am Gewerbepark widerspiegelt. Dennoch befürchten die Kaufleute, dass angesichts der vielen Baumaßnahmen in der Umgebung genau dieses Interesse nachlassen könnte. Foto: Kallenbach
Die Industriestraße ist, wie hier am Freitagnachmittag, in der Regel gut frequentiert, was auch das starke Interesse am Gewerbepark widerspiegelt. Dennoch befürchten die Kaufleute, dass angesichts der vielen Baumaßnahmen in der Umgebung genau dieses Interesse nachlassen könnte. Foto: Kallenbach
Lesezeit: 4 Minuten

Alle Jahre wieder nehmen in der Adventszeit Autoverkehr und Staus zu – nicht nur gefühlt, sondern deutlich sichtbar. Das liegt aktuell nicht nur am Vorweihnachtsgeschäft, sondern an den Baustellen im Großraum Koblenz. Dabei kommen die Arbeitseinsätze aus Sicht der unmittelbar Betroffenen oft überraschend oder werden zu kurzfristig kommuniziert. Nicht nur die Einzelhändler im Gewerbepark Mülheim-Kärlich fragen sich, ob die Abstimmung mit den Behörden nicht verbessert werden kann.

Um es vorwegzusagen: Es geht nicht um eine „Generalkritik“ an den vielen Baustellen. „Straßen- und Brückensanierungen müssen sein, die Maßnahmen kommen ja letztendlich auch allen Betroffenen zugute“, betont denn auch Axel Kargl. Dem Vorsitzenden der Projektgemeinschaft „Wir in Mülheim-Kärlich“, die sich nicht nur für den Gewerbe- und Innovationspark, sondern für ...