Archivierter Artikel vom 13.08.2011, 10:46 Uhr
Plus
Koblenz

Geteiltes Leben: Flucht aus Ostberlin endet an der Mosel

Berlin, 12. August 1961. Klaus-Jürgen Hempel, ein junger Ingenieur aus dem Ostteil der Stadt, glaubt nicht mehr, dass niemand die Absicht hat, eine Mauer zu errichten. Der 25-Jährige hat einen Entschluss gefasst: Noch in der Nacht wird er die Flucht in den Westen versuchen.

Lesezeit: 5 Minuten