Archivierter Artikel vom 14.05.2017, 15:24 Uhr

Geschichte des Logistikstützpunkt reicht bis in die 1980er-Jahre zurück

Die Substanz des alten Logistikzentrums stammt noch aus den frühen 80er-Jahren. Denn so weit reicht die Tradition von Rewe in Koblenz zurück. So mancher wird sich noch an das Jahr 1982 erinnern können.

Damals eröffnete die Gruppe auf dem früheren Gelände des Reifenherstellers Goodrich ihren Logistikstützpunkt in die Region. Die Großinvestition ist nach Aussage der Rewe-Gruppe auch ein Bekenntnis zur Region. Den Standort Koblenz wissen die Kölner nicht nur wegen der guten Verkehrsanbindung zu schätzen, sondern auch wegen der aus ihrer Sicht guten Zusammenarbeit mit Ämtern und Behörden. Hinter den Kulissen arbeiten die hauseigene Entwicklungsabteilung und spezialisierte Büros eng zusammen. Als Generalplaner zeichnet die IBS Schneider mbH, als Generalunternehmer die Klebl GmbH aus Neumarkt in der Oberpfalz verantwortlich, für die Architektur das Büro Dietmar Moos in Wettenberg bei Gießen. ka