Archivierter Artikel vom 08.08.2016, 18:01 Uhr
Plus

Geschichte: Der lange Kampf der Stadtväter um mehr Raum

Bereits 1858 und 1859 arbeitete man erstmals an einer Erweiterung des Koblenzer Stadtbezirks. Damals hatte die neue Bahnlinie am Rhein gerade ihren Betrieb aufgenommen. Schon zu dieser Zeit zeigte sich, dass die Kapazitäten in der Stadt auf lange Sicht nicht ausreichen würden, um Personen- und Güterverkehr gleichermaßen in den Griff zu bekommen. Eine Lösung musste her.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema