Koblenz

Gerd Michael Straten ist nicht vergessen: Koblenz ein Jahr nachder schrecklichen Tat – auf Spurensuche

Der Lärm der Stadt schallt hoch, doch hier oben ist es ganz ruhig. Leichter Wind lässt die ersten grünen Blätter an den Bäumen schwingen. Das Gewölbe des Pulverturms liegt im Schatten. Hier hat Michael Straten jahrelang geschlafen. Und hier ist er gestorben. Ermordet, enthauptet, heute vor einem Jahr. Ein paar Kerzen stehen am Rand des Pulverturms. Die schreckliche Tat ist nicht vergessen.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net