Plus
Koblenz/Kreis MYK

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein: Gespräche mit potenziellem Investor Sana AG laufen

Von Ingo Schneider
Übernimmt die Sana Kliniken AG – oder ein anderer Investor – die Mehrheit beim Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, zu dem auch das Stift St. Martin in Koblenz (Bild) gehört? Diese Frage ist noch offen, aber eine Entscheidung rückt immer näher.  Foto: Sascha Ditscher
Übernimmt die Sana Kliniken AG – oder ein anderer Investor – die Mehrheit beim Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, zu dem auch das Stift St. Martin in Koblenz (Bild) gehört? Diese Frage ist noch offen, aber eine Entscheidung rückt immer näher. Foto: Sascha Ditscher
Lesezeit: 3 Minuten

Ob das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein bald mehrheitlich einem privaten Investor gehören wird, ist auch im neuen Jahr weiter offen – so wie die Frage, ob dieser Investor dann die Sana Kliniken AG sein wird.

Aber: Nach Vorsondierungen laufen jetzt die Verhandlungen. Ein erstes Gespräch der Gesellschafter mit Sana am vergangenen Freitag lief gut, berichtet der Koblenzer Oberbürgermeister David Langner, der zugleich Vorsitzender der Gesellschafterversammlung ist, im Gespräch mit unserer Zeitung. Eine Entscheidung müsse auch bald getroffen werden – zumindest die, ob mit dem Klinikbetreiber ...