Koblenz

Gemeinschaftsklinikum: Land offen für Ein-Standort-Option

Das Land steht weiter zu der zugesagten Förderung der geplanten Bau- und Sanierungsmaßnahmen beim Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein – und steht mittlerweile einer Zusammenlegung der beiden Koblenzer Standorte Stift und Kemperhof deutlich offener gegenüber als zu Beginn des Fusionsprozesses.

Ingo Schneider Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net