Plus
Koblenz

Geldautomatensprengung in Koblenz – Zwei Niederländer vor Gericht: So verlief die Tatnacht

Von Marvin Conradi
In diesem Edeka-Markt in der Andernacher Straße ist am 31. Januar in der Nacht ein Geldautomat gesprengt worden. Der Schaden war immens. Zwei junge Niederländer sind wegen dieser Tat angeklagt und müssen sich derzeit vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Foto: Doris Schneider (Archiv)
In diesem Edeka-Markt in der Andernacher Straße ist am 31. Januar in der Nacht ein Geldautomat gesprengt worden. Der Schaden war immens. Zwei junge Niederländer sind wegen dieser Tat angeklagt und müssen sich derzeit vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Foto: Doris Schneider (Archiv)
Lesezeit: 2 Minuten

Zwei Angeklagte, viel Bargeld und eine Explosion: Auch weiterhin müssen sich zwei Angeklagte wegen des Vorwurfs der Sprengung eines Geldautomaten im Edeka-Markt in der Andernacher Straße in Lützel vor der 2. Strafkammer um Richter Andreas Groß am Landgericht Koblenz verantworten.

Nun begann die Beweisaufnahme. Die beiden Angeklagten legten bereits früh am dritten Prozesstag ein Geständnis ab, gaben allerdings nicht allzu viele Informationen preis. Rückblick: Dem 21-jährigen Angeklagten und seinem 19-jährigen Mitangeklagten wird von der Staatsanwaltschaft zur Last gelegt, am 31. Januar dieses Jahres gegen 2 Uhr in den Lebensmittelmarkt eingedrungen ...