Plus
Koblenz

Förderverein hat sein Ziel erreicht: Endlich sprudelt Wasser im Barbara-Denkmal

Gefeiert, vergessen, neu erstanden: So in etwa könnte man die mittlerweile 114-jährige Geschichte des Barbara-Denkmals auf dem Friedrich-Ebert-Ring zusammenfassen. Am gestrigen Donnerstag konnte das vorläufig letzte Kapitel einer langen Aufbaugeschichte abgeschlossen werden – das imposante Brunnenmonument ist jetzt auch wieder voll funktionsfähig, endlich fließt wieder Wasser.

Von Reinhard Kallenbach Lesezeit: 2 Minuten