Archivierter Artikel vom 21.10.2013, 14:14 Uhr

Flugzeugabsturz: Pilot hinterlässt zwei Kinder

Winningen/Frankenthal – Der beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs nahe Koblenz gestorbene Pilot hinterlässt zwei minderjährige Kinder.

Am Tag danach: Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen begutachten das Wrack. Foto: Nina Borowski

Mitten in Schrebergartensiedlung: Ein Leichtflugzeug stürzte Donnerstagmittag (17.10.13) nahe beim Flugplatz Winningen ab.

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

In Winningen ist am Donnerstag ein Ultraleichtflugzeug im Bereich einer Kleingartenanlage abgestürzt.

Nina Borowski

Er wohnte im pfälzischen Frankenthal und war geschieden, wie der Erste Vorsitzende des Wormser Luftsportvereins, Georg Ofenloch, am Montag mitteilte. Der Pilot habe dem Verein angehört und das Flugzeug gechartert. Die Identität der ebenfalls ums Leben gekommenen Mitfliegerin sei vorerst offiziell noch ungeklärt. Die Maschine war am vergangenen Donnerstag kurz nach einem Zwischenstopp in Winningen an der Mosel in eine Kleingartenanlage gestürzt. Die Ursache blieb zunächst unklar. Die Ermittlungen laufen.