Archivierter Artikel vom 06.09.2012, 09:43 Uhr

Fernsehreportage zeigt Rückbau des AKW

Mülheim-Kärlich – Die Pioniere des deutschen Atomausstiegs arbeiten seit 2004 im AKW Mülheim-Kärlich. Das Kernkraftwerk war 1988 nach nur zwei Jahren Probe- und 100 Tagen Regelbetrieb wegen der Erdbebengefahr im Neuwieder Becken abgeschaltet worden. Die ARD zeigt am Samstag eine Reportage, die einen spannenden Aspekt herausgreift: den Abbau und Abtransport eines 450 Tonnen schweren Generators

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net