Archivierter Artikel vom 02.02.2018, 11:33 Uhr
Plus
Koblenz

Es reicht: Gülser Funkmastgegner machen ihrer Wut Luft

Laura Grünewald ist wütend. Die 37-Jährige lebt seit acht Jahren mit ihrem Mann und den beiden Töchtern (7 und 8) in Güls. Seit einem Jahr müssen ihre Kinder in unmittelbarer Nähe zum Mobilfunkmast schlafen – denn der prangt einen Steinwurf entfernt auf dem Nachbarhaus. Laura Grünewald ärgert sich, dass die Stadt die Anwohner nicht gefragt hat, und vor allem nicht davor geschützt hat, als sie Vodafone diese Anlage im Wohngebiet genehmigt hatte. Nun hat die Mutter ihrem Frust öffentlich Luft gemacht – der Widerspruch ihres Mannes wurde jetzt vor dem Stadtrechtsausschuss mündlich verhandelt – zusammen mit dem Widerspruch von Hermann Schäfer (die RZ berichtete).

Von Katrin Steinert Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema