Archivierter Artikel vom 20.01.2020, 20:00 Uhr
Koblenz/St. Goarshausen

Erfahrungen weitergeben: Rollifahrerin hilft anderen Betroffenen im Rollstuhl

Menschen mit Behinderung in den Alltag zu integrieren, dafür setzen sich bundesweit viele Einrichtungen ein. Einen besonderen Weg geht die Fördergemeinschaft der Querschnittsgelähmten in Deutschland (FGQ). Mit dem Projekt „Peer Counseling“ möchte der Verein Querschnittsgelähmten helfen, sich wieder in den Alltag einzufinden, und setzt dabei sogenannte Peers, Ehrenamtliche, die selbst im Rollstuhl sitzen, als Ansprechpartner ein.

Mareike Munsch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net