Archivierter Artikel vom 20.06.2018, 16:59 Uhr
Weißenthurm

Er wird dringend gesucht: Polizei fahndet nach Straftäter aus der Klinik Nette-Gut [1. Update]

Die Polizei sucht Klaus-Peter M. Der Straftäter ist am Dienstag, 19. Juni, nicht wie vorgesehen zur Klinik Nette-Gut in Weißenthurm zurückgekehrt.

Die Klinik Nette-Gut in Weißenthurm, die zur Rhein-Mosel-Fachklinik in Andernach gehört, ist die am höchsten gesicherte Maßregelvollzugseinrichtung in Rheinland-Pfalz. Hier werden Straftäter untergebracht, die zum Tatzeitpunkt eine psychische Störung oder Abhängigkeitserkrankung haben. Foto: dpa
Die Klinik Nette-Gut in Weißenthurm, die zur Rhein-Mosel-Fachklinik in Andernach gehört, ist die am höchsten gesicherte Maßregelvollzugseinrichtung in Rheinland-Pfalz. Hier werden Straftäter untergebracht, die zum Tatzeitpunkt eine psychische Störung oder Abhängigkeitserkrankung haben.
Foto: dpa

„Er wird dringend gesucht“, schreibt die Polizei am Mittwoch in einer Pressemitteilung. Der etwa 1,85 Meter große Mann war am Tag seines Verschwindens mit einer Blue-Jeans und einem schwarzen Oberteil bekleidet. Er trug weiße Sneakers und führte einen schwarzen Rucksack mit. Er hat eine Stirnglatze und auffallend langes, bis zur Hüfte reichendes rötliches Haar, häufig zum Zopf gebunden.

[1. Update, 9.56 Uhr:] In einer Pressemitteilung nennt die Klinik Nette-Gut für Forensische Psychiatrie weitere Details zum Verschwinden des Straftäters:

Der Gesuchte durfte die Klinik am Dienstagmorgen ohne Begleitung verlassen, um mit dem Fahrrad einen externen Arbeitgeber in der Umgebung aufzusuchen. Dort sollte er ein Praktikum zur beruflichen Wiedereingliederung machen.

Als er nach den genehmigten zwölf Stunden Ausgang zum vereinbarten Zeitpunkt nicht auf seine Station zurückgekehrt war und die Bemühungen der Klinik fehlschlugen, ihn zu erreichen, wurde die Polizei informiert. Wie zwischenzeitlich festgestellt werden musste, hat der Patient zwar wie vereinbart seine Lockerung wahrgenommen, ist aber nicht am Praktikumsplatz erschienen.

Der Patient ist seit 24 Jahren wegen eines Sexualdelikts auf eine erwachsene Personen in der Klinik Nette-Gut untergebracht. Darüber hinaus gab es zeitlich davor liegende Verurteilungen wegen Übergriffen auf Kinder und Jugendliche. “Im Rahmen einer langjährigen Therapie konnte eine psychische Stabilisierung erreicht werden", schreibt Markus Wakulat, Leiter Unternehmenskommunikation.

Seit 2010 verfügt der Gesuchte über Lockerungen. Seit Herbst 2017 durfte er, auch auf Anregung eines externen Gutachtens, ohne Begleitung die Klinik verlassen. In den vergangenen Jahren hat sich der Patient positiv entwickelt, es bestand eine tragfähige therapeutische Beziehung.

Wer Hinweise auf den aktuellen Aufenthaltsort geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Andernach, Telefon 02632/9210.