Archivierter Artikel vom 07.09.2017, 18:20 Uhr

Entwurf für das neue Hallenbad steht weiterhin

Der Bau des Schwimmbads in Koblenz hat eine jahrelange Vorgeschichte: 2012 wurde das alte Stadtbad in der Weißer Gasse endgültig geschlossen, 2014 traf der Stadtrat den Grundsatzbeschluss, dass ein neues Bad entstehen soll, 2015 nahm er einen ersten Entwurf dafür an.

Dieser ist zwar nicht endgültig, aber ziemlich detailliert – und er gilt immer noch, betont Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig jetzt. Einziger Unterschied: Allein die Planung für das eigentliche Schwimmbad wird nun umgesetzt.

Das Sportbecken wird demnach 25 Meter lang, es gibt sechs Bahnen, ein zusätzliches Kurs- und Lehrbecken, Aufenthaltsflächen und so weiter. Nicht klar ist hingegen, ob es einmal die Saunalandschaft geben wird. Geplant waren in dem Konzept drei Saunas inklusive eines Dampfbads innen, zwei Saunas außen, ein Tauchbecken und mehr. sem