Plus
Koblenz

„Entgelterhöhungen zwingend notwendig!“: 800 Beschäftigte im öffentlichen Dienst streikten

Mehr als 800 Beschäftigte im öffentlichen Dienst folgten am Mittwoch dem Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi für den Bezirk Mittelrhein. Dabei zogen die Teilnehmer vom Kurfürstlichen Schloss in Richtung Innenstadt, um schließlich auf dem Jesuitenplatz im Herzen der Koblenzer Altstadt der Abschlusskundgebung beizuwohnen.

Von Alexander Thieme-Garmann
Lesezeit: 2 Minuten
Bereits am Vortag waren Betroffene in Mainz und Idar-Oberstein auf die Straße gegangen, um ihren Forderungen nach mehr Gehalt Gehör zu verschaffen. Demnach verlangt Verdi für die Angestellten von Bund und Kommunen 10,5 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Das ...